Unterschenkelbruch

Unter einem Unterschenkelbruch (Unterschenkelfraktur) versteht man einen Bruch beider Unterschenkelknochen.

Am Unterschenkel finden sich zwei große Röhrenknochen: das stärker ausgeprägte, die Hauptlast des Körpergewichts tragende Schienbein (Tibia) und das dünnere, stützende Wadenbein (Fibula).Der Unterschenkelbruch (Unterschenkelfraktur) zählt zu den häufigsten Brüchen langer Röhrenknochen. Meist ist die Ursache ein Unfall, etwa beim Sport oder im Straßenverkehr.

Dank neuer, minimalinvasiver Techniken und Implantate kann je nach Bruchform/-typ eine optimale Stabilisation erreicht werden.

Auch Unterschenkelschaftbrüche werden in der Mehrzahl operiert, um eine korrekte Frakturstellung zu erzielen und das Bein und die umliegenden Gelenke schienenfrei bewegen zu können. Auch bei diesen Verletzungen können diverse Operationstechniken mit verschiedenen Implantaten angewendet werden.